«Magic Piano» – Das Yamaha Disklavier als Werkzeug für eine moderne Klavier-Didaktik

Workshop 8 mit Christoph Sischka (Freiburg i. Br.) und Sebastian Bausch

Montag, 10.10. | 15:00

Das Yamaha Disklavier bietet als moderner Nachfahre der Reproduktionsklaviere ideale Bedingungen, die Rollen heute nicht nur wieder zum Klingen zu bringen, sondern sie auch als didaktisches Medium aufzubereiten und in der Ausbildung auf Hochschulniveau zu nutzen. Dies wird innerhalb der Projektwoche auf viel­fältige Art demonstriert. Darüber hinaus bietet die Disklavier-Technologie aber unabhängig von den Rollen eine Reihe von faszinierenden Anwendungsgebieten in der Hochschul-Didaktik, die sowohl im Unterricht als auch von Studierenden beim individuellen Üben gewinnbringend eingesetzt werden. Oftmals schreckt die Tech­nologie aber mehr ab, als dass sie zu einer intensiven Auseinandersetzung motiviert. Der Workshop hat das Ziel, Hemmschwellen zu reduzieren und die Funktionen des Disklaviers so zu demonstrieren, wie sie leicht und ohne grosses technisches Know-How oder Equipment von jedem unmittelbar eingesetzt werden können.

Gasthörer:innen willkommen     

Hochschule für Musik, Klassik

Neuer Saal

Leonhardsstrasse 10, 4051 Basel

15:00

Reservation
50 von 50 Plätzen frei.
Alle Plätze voll

Weitere Veranstaltungen

12.10.
Mittwoch

Hochschule für Musik, Jazz

Jazzcampus Club

19:30

Reservation
45 von 45 Plätzen frei.
Alle Plätze voll
19.10.
Mittwoch

Hochschule für Musik, Jazz

Jazzcampus Club

19:30

Reservation
45 von 45 Plätzen frei.
Alle Plätze voll
20.10.
Donnerstag

Hochschule für Musik, Jazz

Jazzcampus Club

19:30

Reservation
45 von 45 Plätzen frei.
Alle Plätze voll