Musik Akademie Basel
JAZZCAMPUS
Fachhochschule Nordwestschweiz - Hochschule für Musik

Artist in Residence

Luciana Souza
photo by Kim Fox

Artist in Residence

Luciana Souza

18. — 23. März 2019

Mit ihrer hellen und samtweichen Stimme singt sie wunderbar gefühlvoll und nuancenreich und verblüfft ebenso in virtuosesten Passagen wie etwa in Hermeto Pascoals "Chorinho Pra Ele" auf ihrem Album Duos II aus dem Jahr 2005: Die mehrfach für den Grammy nominierte brasilianische Jazzsängerin und Komponistin Luciana Souza wurde 1966 in São Paulo als Tochter einer Dichterin und eines Bossa-Nova-Gitarristen und -Komponisten geboren. Nach vier Jahren an der Universidade Estadual de Campinas erwarb sie am Berklee College ihren Bachelor in Komposition und am New England Conservatory of Music ihren Master. Sie lehrt am Monk Institute in Los Angeles, am Berklee College Bosten und an der Manhattan School of Music in New York City und gibt weltweit Masterclasses.

Einem breiteren Publikum wurde Luciana Souza durch Hermeto Pascoal Anfang der Neunzigerjahre bekannt, auf fünf Alben des grossen brasilianischen Multiinstrumentalisten ist sie dabei. Seit 1999 veröffentlicht sie auch unter eigenem Namen, seit 2002 als Leaderin. Sie hat zwei Platten mit Poems Elizabeth Bishops und Pablo Nerudas aufgenommen und ist (wie Leonard Cohen, Norah Jones, Joni Mitchell, Corinne Bailey Rae und Tina Turner) auf Herbie Hancocks "River: Joni Letters"zu hören. Das Album wurde von ihrem Ehemann Larry Klein mitproduzierte, der zuvor mit Joni Mitchell verheiratet war. 

Grosse Beachtung und etliche Auszeichnungen erhielt Luciana Souzas langjährige Duo-Arbeit mit dem brasilianischen Bossa-Nova- und Jazz-Gitarristen Romero Lubambo, der auch mit Dianne Reeves, Astrud Gilberto, Flora Purim und Airto Moreira und Paquito D’Rivera gearbeitet hat. Auf ihrem letzten Album "Speaking in Tongues" (2015), ebenfalls von Larry Klein produziert, gehören Lionel Loueke, Gregoire Maret, Massimo Biolcati und Kendrick Scott zum illustren Quintett. Die Vokalistin ist auch auf zwei Alben Guillermo Kleins mit "Los Guachos" dabei und arbeitete u.a.  mit Paul Simon, James Taylor, Bobby McFerrin, Maria Schneider, Danilo Perez, Kenny Werner, John Patitucci, Steve Lacy und George Garzone. Sie gehört auch zur Vokalgruppe MOSS mit Theo Bleckmann, Peter Eldridge, Lauren Kinhan und Kate McGarry.

Luciana Souza trat auch mit mehreren klassischen Orchestern auf, von den New Yorker Philharmonikern, über die Bachakademie Stuttgart, das Boston Symphony Orchestra bis zum Los Angeles Philharmonic und dem American Composers Orchestra. Spuren hinterlassen hat sie auch mit ihrer Kammermusik-Arbeit, etwa mit dem Los Angeles Guitar Quartet oder dem weltweit mit seinem Repertoire einzigartigen Kronos Quartet.

www.lucianasouza.com

Workshops

23.11.2019

Workshop

Workshop

Ethan Iverson & Mark Turner

Mehr ...

02.12.2019 – 07.12.2019

Artist in Residence

Artist in Residence

Alex Sipiagin

Mehr ...