Musik Akademie Basel
JAZZCAMPUS
Fachhochschule Nordwestschweiz - Hochschule für Musik

Konzerte

FM Trio: CD-Release "SATT"


Fabian M. Mueller (piano, comp), Kaspar von Grünigen (contrabass, comp), Fabian Bürgi (drums, comp)

06. Mai 2016 | Beginn 20:30 | Eintritt CHF 25.-/18.-

 

Das Pianotrio gilt gemeinhin als Königsdisziplin des Jazz – die Pfründe sind hart umkämpft und die spektakulären Angebote an Dreiergespannen zwischen Avantgarde, Neoklassizismus und Popkultur sind äusserst zahlreich. Wo also soll das FM TRIO in diesem Reigen seinen Platz finden? Wenn man es von innen betrachtet, liegt die Antwort auf der Hand: Das eingeschworene Kollektiv, die improvisatorische Vertiefung des kompositorischen Materials und die aktive Kommunikation bilden die drei Grundpfeiler einer Band, die sich weder einer Königsdisziplin zugehörig fühlt, noch einem stilistischen Purismus huldigt, sondern ohne Umschweife zur musikalischen Sache vorstossen will: Der persönlichen Stimme.

Nach 8 gemeinsamen Jahren und nahezu 200 Konzerten hat das FM TRIO einen beträchtlichen musikalischen Sättigungsgrad erreicht und schöpft auf dem vorliegenden vierten Album aus dem Vollen. Die Kompositionen sind handverlesen und wurden auf zahlreichen Bühnen auf Herz und Nieren geprüft. Stets auf der Suche nach Verdichtung der musikalischen Substanz der Stücke lässt das FM TRIO bewusst Lücken entstehen. Diese werden wahlweise als gut eingefädelte Wendepunkte oder überraschende Stolpersteine genutzt, um die Musik gemeinsam jederzeit neu zu formen – Interaktion wird grossgeschrieben. Die drei Musiker stecken ihre Positionen durchaus im Feld der Jazz-Pianotrio-Tradition ab, erreichen allerdings auch deren verwinkelte Bereiche: Das Klavier sucht sich in quirligen Linien einen Weg durch das Geflecht einer Rhythmusgruppe, die stetig die Gänge wechselt oder macht mit mächtigen Akkordstapelungen neue Räume auf. Bass und Klavier spielen sich kontrapunktisch die Bälle zu und lassen dabei einem beweglichen Schlagzeug freien Lauf, harmonische Entwicklungen nehmen im Dialog unvorhergesehene Verläufe und klangliche Experimente verwischen vollends die Instrumentenregister.

 

www.fmtrio.org