Musik Akademie Basel
JAZZCAMPUS
Fachhochschule Nordwestschweiz - Hochschule für Musik

Konzerte

Andile Yenana

JAM NIGHT IM JAZZCAMPUS CLUB

Jazzcampus Club | Sa 08.10.16 | 20:30

Opener Bands:

20:30 - Andile Yenana (p), Domenic Landolf (ts), Patrice Moret (b), Michi Stulz (d) 

22:30 - Lou Lecaudey (tb), Fabi Willmann (ts), Linus Eppinger (g), Grzegorz Wlodarczyk (b), Michael Heidepriem (dr)

00:30 - Lukas Briggen (tb), Kaspar von Grünigen (b), Benedikt Bürgin (dr) 

Auf vielseitigen Wunsch organisiert der Jazzcampus Club erstmals eine Jam Night, die nicht um Mitternacht endet, sondern bis in die ersten beiden Stunden danach dauern wird. Sie funktioniert genau gleich, wie die fast schon traditionelle Jazzcampus Session, die jeweils am Mittwoch stattfindet – bloss, dass nicht eine einzige Opener Band die Session mit einem dreiviertelstündigen Konzert "einläutet", sondern drei Gruppen einen jeweiligen Block eröffnen, bevor die Bühne jeweils den am spontanen Jammen interessierten Musikerinnen und Musikern gehört.

Bereits die erste Opener Band lohnt den Besuch im Jazzcampus: Der wunderbare südafrikanische Pianist Andile Yenana, 1968 in King William’s Town geboren und musikalischer Partner etwa von Feya Faku und Marcus Wyatt, spielt mit drei absolut ebenbürtigen Musikern: Domenic Landolf, Patrice Moret und Michi Stulz. Yenana pflegt ausgesprochen das Erbe so legendärer Musiker und Komponisten wie Johnny Dyani und Dudu Pukwana, hat auf Platten und Tourneen von Zum Ngqawana mitgewirkt, der in den 90ern mit Hugh Masekela und Abdullah Ibrahim gespielt hatte und ist auch als Produzent eine renommierte Persönlichkeit.

Die zweite Band, nach der nach Lust und Laune gejammt werden kann, setzt sich mit Lou Lecaudey, Fabi Willmann, Linus Eppinger, Grzegorz Wlodarczyk und Michael Heidepriem aus Talenten der Studiengänge Jazz der Hochschule zusammen, die dritte bilden Lukas Briggen und Benedikt Bürgin, die beide an der Musikschule Jazz unterrichten, zusammen mit deren neuem Leiter, Kaspar von Grünigen.

Eintritt frei

Baröffnung um 19:30