Musik Akademie Basel
JAZZCAMPUS
Fachhochschule Nordwestschweiz - Hochschule für Musik

Konzerte

TownBeat

20:30H: Lottchen: Eva Buchmann (voc) und Sonja Huber (vib)
21:30H: Duo Ann Malcolm (voc) & Florian Favre (p)

17.04.2017 | Jazzcampus Club | 20:30

20:30 Lottchen: Eva Buchmann (voc) und Sonja Huber (vib)

Lottchen betritt gerne Neuland. Schon die Kombination der Instrumente ist ungewöhnlich: Das Vibraphon klingt metallen und atmosphärisch, die menschliche Stimme hingegen warm und erdig. Mit Eva Buchmann (voc) und Sonja Huber (vib) haben sich zwei Musikerinnen zum Duo Lottchen zusammengetan, die sich besser nicht ergänzen könnten. Von ihrem im Jahr 2009 veröffentlichen Debütalbum „Lazy Afternoon“ bis zu ihrem neuen Album „Quiet Storm“ hat Lottchen einen weiten Weg zurückgelegt. Beide Musikerinnen leben und wirken unterdessen auch an verschiedenen Orten: Eva in Köln und Sonja in der Schweiz.

Trotz - oder gerade wegen – dieser herausfordernden Fernbeziehung setzt das Duo im „Quiet Storm“ Programm zu einem weiteren Höhenflug an: Im eingängigen, tänzerischen Eröffnungssstück der CD, „Aguenta seu fulgencio“ umkreisen sich Stimme und Vibraphon, übernehmen abwechselnd den Lead und schlagen selbstbewusst eigene Wege ein, um doch immer wieder zusammenzufinden und sich klanglich harmonisch zu ergänzen. In „Two Birds“ singt Eva Buchmann mit ihrer charismatischen Stimme noch von „one tree, one dream“, aber „two views“, und in „Poles Apart“ von „your roaring scares me, I scream without sound“. „J’ai deux amours“ zeigt dann, wie feinfühlig und aufeinander abgestimmt Eva Buchmann und Sonja Huber musizieren: Stimme und Vibraphon verschmelzen zu einem stimmungsvollen Ganzen. Oft lässt ein unglaublich raffiniert gewobener Klangteppich einen hoffen, dass die Musik nie enden möge!

„Quiet Storm“ ist ein Album, das die Zuhörerinnen und Zuhörer in neue, ungeahnte Sphären lockt; es lädt nicht nur ein zum Träumen oder Tanzen sondern auch zum Sinnieren und Reflektieren. Nicht mit einem schnulzigen Happy-End, sondern mit der Frage, was nach dem Abspann kommt.

Man kann nur jedem wünschen, dass er sich auf diese musikalische Reise einlässt! 

21:30 Duo Ann Malcolm (voc) & Florian Favre (p)

Mit Ann Malcolm und Florian Favre sind zwei ganz aussergewöhnliche Persönlichkeiten im Duo zu hören: Ann ist in ihrer Kombination als Jazzsängerin und klassische Saxophonistin – womöglich sogar weltweit – einzigartig, und Florian gilt als eines der grössten Schweizer Talente als Jazzpianist, der das Publikum mit seinem oft überraschenden, manchmal ekstatischen, meist sehr rhythmischen und leicht wirkenden Spiel fasziniert.

Ann Malcolm hat Florian Favre erstmals 2012 getroffen und ihm etwas später vorgeschlagen, ein wenig zusammen zu spielen: "Ich hatte die Idee, ein paar Songs aufzunehmen, denen ich mich besonders verbunden fühle und die ich oft auf Konzerten spiele. Ich hatte im Kopf, diese in besonders kurzen, intimen und sehr konzentrierten Versionen aufzunehmen. In ihrer Essenz sozusagen. Nun denn, Florian und ich trafen uns, spielten mehr als drei Stunden zusammen – und ich wusste, ich möchte diese Aufnahmen zusammen mit Florian machen...“ Das Album ist 2014 mit dem Titel "Essence" erschienen.

Im TownBeat-Konzert werden sowohl eigenwillig und höchst lustvoll präsentierte Standards zu hören sein, aber auch wunderbare Eigenkompositionen – eine intime, sehr persönliche und berührende Musik.

 

Baröffnung: 19:30 Uhr

Eintritt: CHF 25.- / CHF 18.-

Unterstützt vom Swisslos-Fonds Basel-Stadt.