Musik Akademie Basel
JAZZCAMPUS
Fachhochschule Nordwestschweiz - Hochschule für Musik

Konzerte

Nils Wogram

Focusyear Band 19 | Coached by Nils Wogram

Focusyear Basel

Do 18.04.2019 | Jazzcampus Club | 20:30

Mit Nils Wogram arbeitet einer der weltweit versiertesten Posaunisten mit der Focusyear Band, der für seine originellen Kompositionen ebenso wie für seine langlebigen Bands bekannt ist. 1972 in Braunschweig geboren, wo er sowohl mit der klassischen als auch mit Jazz-Posaune begann, gründete Wogram mit sechzehn seine erste Band, spielte im Landesjugendjazzorchester Niedersachsen und wechselte 1990 zum BuJazzO, geleitet von Peter Herbolzheimer. Er studierte ab 1992 zwei Jahre an der New School in New York und brachte 1994 auch sein erstes Album "New York Conversations" (u.a. mit Kenny Werner und Doug Weiss) heraus, dem inzwischen gut zwei Dutzend weitere Veröffentlichungen folgten. Zu seinen Lehrern gehörten u.a. Reggie Workman, Buster Williams, Maria Schneider, Slide Hampton, Kenny Werner, Conrad Herwig und Ed Neumeister. Seit 2004 lehrt Nils Wogram, inzwischen Wahlzürcher geworden, in Luzern, 2010 gründete er sein eigenes Label nwog records, auf dem auch Musik von Freunden erscheint – wie kürzlich etwa von Christoph Stiefel mit seinem neu formierten Trio.

Nils Wogram leitet seine Bands Root 70 mit Hayden Chrisholm, Matt Penman und Jochen Rueckert, das Nostalgia Trio mit Arno Krijger und Dejan Terzić und das Vertigo Trombone Quartet mit Bernhard Bamert, Andreas Tschopp und Jan Schreiner. Bekannt sind seine Duos mit Bojan Z., Conny Bauer und Saadet Türköz, die eine ganz besondere Energie in die Musik bringt, derweil Groove und virtuose Multiphonics nicht nur in Soloprogrammen zu bewundern sind. Dass Nils Wogram u.a. 2013 den zweijährlich verliehenen, renommierten Albert-Mangelsdorff-Preis und damit den Deutschen Jazzpreis erhielt, überrascht kaum.

In den beiden Niggli-Gruppen Zoom und Big Zoom um die Jahrtausendwende war Nils Wogram ebenso dabei wie in Bands von Aki Takase, Kenny Werner, Rudi Mahall oder Eugene Chadbourne. Seine eigene Musik fusst zwar klar auf der Jazztradition, in seinen originellen Kompositionen erweitert er sie aber konsequent in rhythmischer, harmonischer und melodischer Hinsicht – und der Sound, der seinen ausgesprochen langlebigen Workingbands innewohnt, ist jeweils durch und durch ein eigener. Gleiches trifft – fast überflüssig zu erwähnen – auch auf den Ton seiner Posaune zu.

Alexandra Hamburger(voc/fl), Song-Yi Jeon (voc), Santi de la Rubia (ts), Vinicius Gomes (g), Marc Mezgolits (bg), Chase Kuesel (dr), Iago Fernández (dr)

Barbetrieb ab 20:00
Eintritt frei / Kollekte
Tickets reservieren

Konzerte

20.03.2019

Jazzcampus Session

Jazzcampus Session

Opener Band: World Music meets Jazz

Jazzcampus Club | 20:30

Mehr ...

21.03.2019

Focusyear Basel

Focusyear Basel

Focusyear Band 19 | Coached by Wolfgang Muthspiel

Jazzcampus Club | 20:30

Mehr ...

22.03.2019

Konzert

Konzert

Tobias Meinhart – Berlin People, special guest: Kurt Rosenwinkel

Jazzcampus Club | 20:30

Mehr ...