Musik Akademie Basel
JAZZCAMPUS
Fachhochschule Nordwestschweiz - Hochschule für Musik

Konzerte

Offbeat Series 2020:

Jakob Bro Trio plus Mark Turner

Sa 28.03.20 | Jazzcampus Club | 20:15

2018 erschienen gleich zwei Alben des dänischen Gitarristen Jakob Bro mit dem Bassisten Thomas Morgan bei ECM, das eine wie 2016 im Trio mit Joey Baron, das andere im Quartett mit Jon Christensen (1943-18.2.2020) am Schlagzeug und dem Trompeter Palle Mikkelborg.  Mit Morgan und Christensen hatte Bro bereits 2015 auf demselben Label eine Trio-CD veröffentlicht, der Bassist ist aber auch sonst oft an seiner Seite: etwa auf seinen Alben mit Lee Konitz, Bill Frisell und Craig Taborn oder auf Bro/Knak mit u.a. Paul Bley, Kenny Wheeler, David Virelles, Bill Frisell und Jeff Ballard, während bei Veröffentlichungen mit Mark Turner und Paul Motian meist Ben Street am Bass zu hören ist.

Jakob Bro ist 1978 in Kopenhagen geboren. Es heisst, er habe in der Big Band seines Vaters Tamburin gespielt, bevor er laufen konnte. Als er später Jimi Hendrix entdeckte, wechselte er von der Trompete zur Gitarre, studierte erst an der Royal Academy of Music in Dänemark und dann am Berklee College in Boston und der New School in New York. Er spielte in der Electric Bebop Band von Paul Motian und auch mit dem Tomasz Stanko Quintet.

Über seine Trio-Arbeit hat Bro selbst gesagt: „Das Trio war die Konstellation, die es mir ermöglicht hat, mich auf meine Solostimme zu konzentrieren. Es ist ein Ausdruck, bei dem ich das Gefühl habe, dass nichts fehlt.“ Mike Gates von UK Vibe lobte die "Klanglandschaften des Trios, die schmerzhaft schön, spärlich und gleichzeitig vollmundig sind". Der Wiener Standard schrieb, mit unberechenbaren Phrasierungen entgehe Bro Klischees, erinnere am ehesten an das eigenwillige Spiel Howlin' Wolfs einstigem Gitarristen Hubert Sumlin: "In Uptempo-Stücken ist Bro ein Meister dahinperlender Phrasen, eingängig, aber nie kitschig. Ob der niedrigen Lautstärke wartet das Publikum nach Stückende meist noch einige Sekunden, bevor es mit Applaus und Bravorufen einsetzt. Schönheit, sie kommt bei Jakob Bro auf leisen Sohlen."

Beim bevorstehenden Offbeat-Konzert übernimmt Jorge Rossy Joey Barons Part – nachdem der US-Drummer im Januar zusammen mit Mark Turner mit Rossys Vibes Quintet unterwegs war.

Mark Turner (sax), Jakob Bro (g), Thomas Morgan (b), Jorge Rossy (dr)

Barbetrieb ab 19:45
Tickets reservieren

Konzerte

18.03.2020

Jazzcampus Session

Jazzcampus Session

Opener Band: Daniels-de Urquiza-Tavelli

Jazzcampus Club | 20:30

Mehr ...

19.03.2020

Focusyear Basel

Focusyear Basel

Focusyear Band 20 | Coached by Guillermo Klein

Jazzcampus Club | 20:30

Mehr ...

23.03.2020

Jazzcampus Big Band

Jazzcampus Big Band

feat. Domenic Landolf (sax/ld)

Jazzcampus Club | 20:30

Mehr ...